Fine Art Posters and Prints

Lyrisches, Prosaisches, Gereimtes 2




Seine Lisa- meine Lisa Politik Rentnerballade 

Als Vinci seine Lisa malte
-er hatte keinen, der's bezahlte-
und keiner weiß- wie sonderbar-
exakt, wer diese Dame war.
Dann: war es überhaupt ne Frau ?
Auch das weiß keiner so genau.
So hält es mancher auch für wahr,
daß diese Frau (s)ein Bengel war.
So bleibt als Schluß für das Gedicht:
Ich weiß nicht, MIR gefällt sie nicht.

Mona Lisa

So wär dem Antonello* Seine
schon viel, viel eher auch die Meine.
Man sieht am Mund ganz wunderbar,
daß sie auch Seine Dame war.
Denn wenn ich diesen Mund betrachte,
so weiß ich, was sie sonst so machte.
Es steht der Dame im Gesicht:
NEIN, Freunde, heilig war DIE nicht!
Drum hab ich lieber sie gemalt
(auch das hat keiner je gezahlt).

Mund der Messina- Madonna

* Antonello da Messina- ein genialer Malschlawiner,
der so um fünfzehnhundert lebte ,bevor er seiner Kunst entschwebte.



Copyright by Helmut Rotttler Gilching

Wie malt man Lüge, wie Betrug?
Wie dann die Habgier, nie genug?
Was ist die Farbe leerer Worte,
Verschwörungen, geheimer Orte?
Das Kriechen vor den Lobbyisten,
das Mäntelchen der guten Christen?
Wie Hochmut, Dummheit, Ignoranz ?
Das Gegenteil von Toleranz?
Den Kotau vor den reichen Leuten,
die Frechheit, Kleine auszubeuten?
Erfahr ich's mit ein wenig Glück,
dann, Freunde, mal ich Politik !

Fragen
                zur Politik

Copyright by Helmut Rottler Gilching




Der Stehpinkler

Da steht er nun, mit offner Tür
er pißt herum, kann nichts dafür*
weil er nach alter Väter Sitte
den Streukreis legt um seine Mitte.

Daß sein Bereich, begrenzt durch Mauern
nicht mehr verlangt, durch den Geruch
dem Widersacher den Besuch
durch strenge Düfte zu versauern,
geht gegen seine Männlichkeit
drum steht er weiter da und streut..

stehpinkler

Wenns unterhalb des Gürtels müffelt,
ist selber schuld, wer just da schnüffelt
daß er die Hose dort benetzte
passierte nicht, wenn er sich setzte.
So kennt ein Hund schnell ganz genau:
das ist ein Mann und keine Frau
denn das ist statt des Reisepasses
sein Zeichen, wenn halt auch ein nasses,
das unser Freund ja gar nicht bräuchte,
wenn er nicht auf die Hose seuchte...
Ich habe dieses früh erkannt
und diese Leute hier verbannt
ich mag- verzeiht, ich bin halt so
bei mir zuhaus kein Bahnhofsklo.

*statt  nützlicherer Tätigkeit
beweist er so die Männlichkeit-
denn: Frauen haben so was nicht,
was ihnen nur ganz recht geschicht...

Copyright by Helmut Rottler Gilching

Seitdem ich nun in Rente bin
rast meine Zeit nur so dahin
Das liegt, so nehme ich mal an
ein gutes Stückchen auch daran,
was alle, die mich etwas kennen
als kleine Arbeit für mich nennen,
denn ich bin allezeit bereit:
Ich bin ja Rentner,ich hab ZEIT !

Daß sich der Staat (wie stets gehabt)
sehr heftig an der Rente labt,
- denn ich gehöre nicht zu diesen*,
die alles steuerfrei geniessen-
so bleibt mir nur- wenn alles weg ist
was monatlich den Großteil frißt-
ein moderater Restbetrag
von dem ich leben muß und mag:
Ich hab zu Essen und ein Bett,
das macht fast alles Andre wett.

Zu guter Letzt, nicht zu vergessen
ein Riesenspektrum Interessen:
(nur Fußball und das "liebe" Geld
sind überhaupt nicht meine Welt),
doch Flora, Fauna, Farben, Sterne
und viel mehr Dinge mag ich gerne-
so mache ich für all die Knaben,
die sechzehn linke Daumen haben,
kaputte Sachen wieder ganz,
ich habe Lust dazu und kanns.

Ganz gleich, woran der Fehler liegt
der Opa hats stets hingekriegt-
er nimmt, vom Klo bis zum Motor
sich alles wie ein Profi vor.
Ob Stricken Häckeln, Hemd und Hose,
ob ausgerissen oder lose-
"stells für den Opa mal bereit,
denn der ist Rentner und hat Zeit".

Die Sprüche meiner Anverwandten
sind auch nur die bereits bekannten:
"Du hast den Tag doch nichts zu tun,
man lebt nicht nur, um auszuruhn
mein Radio geht auch nicht mehr gscheit,
und sei so gut und näh das Kleid,
(Du bist ja Rentner und hast Zeit)."

Es wär ein langes Lied zu singen,
um alle Sprüche reinzubringen
nur einer kommt mit Sicherheit:
"Du bist doch Rentner und hast Zeit".

Die Reparaturfahrt

So flicke, klebe, web und mal
ich löt und schraub in großer Zahl
an Dingen mit diversen Schäden,
die sie sonst weggeschmissen hätten.
Das spart und glättet das Budget
tut allen wohl und niemand weh.
(Wenn man "Büdschee" hier richtig spricht,
bleibt auch der Reim im Gleichgewicht.)

Am Abend bin ich dann geschafft,
die Reste schnell zusammgerafft,
Doch strafend werd ich angeblickt:
"Du hast Dich wieder gleich verdrückt
und spielst nur mit den alten Trümmern
wenn wir uns um die Kinder kümmern.
Nicht mal beim Kaffee hat man Ruh"
(ich hatte keine Zeit dazu).

Nach unsrer Autofahrt nach Hause
genieße ich die kleine Pause,
mit der Gewißheit, daß der Mist
das nächste Mal derselbe ist:
so schraubt und lötet, malt und klebt
bis einer mich des Amts enthebt
dann steh ich in der Ewigkeit:
Ich war mal Rentner, hab jetzt Zeit.

Copyright by Helmut Rotttler Gilching


* So ist es halt, ich sags nicht gern:
ich bin kein Bürger mit dem Stern,
der rechnet etwas- eins, zwei drei
und ist ganz plötzlich steuer.frei--




















>> nächste Seite >>
 
valid Verzeichnis 'sta62r' openSUSE LINUX Firefox Thunderbird KompoZer FilezillaGIMP Digikam
24.05.2018